Home > Preise Online > Vergleichen der Gastarife und sparen

Vergleichen der Gastarife und sparen

August 2, 2015 Kommentare deaktiviert für Vergleichen der Gastarife und sparen

Gerade in der heutigen Zeit kann man sehr gut beobachten, wie stark die Gaspreise in Deutschland immer weiter steigen. Doch dabei bleiben leider auch die Klagen der vielen Haushalte nicht aus, welche ihre Wohnung über dieses Produkt warmhalten müssen. Wer viel in Wärmedämmung investiert, der kann zwar seinen Energieverbrauch deutlich senken, doch ein so starker finanzieller Effekt, wie dies bei einem Wechsel des Anbieters zu erwarten ist, kann dabei leider nicht erzielt werden.

3.1Anbietervergleiche:

Deutlich ratsamer ist es daher, sich darüber Gedanken zu machen, welcher Anbieter am günstigsten ist, und die verfügbaren Angebote einmal eingehend zu vergleichen. Am einfachsten ist dies über eigens hierfür eingerichtete Vergleichsseiten im Internet möglich, welche sofort auch den Kostenvorteil ausrechnen können, welcher sich aus einem Wechsel ergeben würde. Der Gasvergleich ist dabei bereits innerhalb weniger Minuten erledigt, und kostet keinen Cent, da sich diese Seiten zu großen Teilen nur aus den Werbeeinnahmen finanzieren. Um den Gasvergleich zu starten, muss der Kunde lediglich einige persönliche Daten, wie etwa seinen Wohnort eingeben, damit der Gaskostenvergleich möglich ist. Denn nicht überall in Deutschland sind die gleichen Anbieter verfügbar, weshalb diese Angaben dringend notwendig sind. Nun kann der Test gestartet werden, und das Programm sucht nun nach den verfügbaren Angeboten. Voraussetzung ist hierfür natürlich, dass Sie über die Modalitäten Ihres aktuellen Vertrages bescheid wissen. Nur auf diese Weise ist es möglich, einen effektiven Vergleich anzustellen, und die Ersparnis beispielsweise in einem Jahr oder Quartal zu berechnen. Nun bekommen Sie den Preis angezeigt, welcher für eine bestimmte Menge des Gases erzielt werden kann. Um nun das Sparpotenzial berechnen zu können, welches nun dahintersteckt, müssen Sie zudem wissen, wie hoch Ihr durchschnittlicher Verbrauch innerhalb eines bestimmten Zeitraumes war. Wenn Sie die Zahlen multiplizieren, werden Sie überrascht sein, wie viel Geld Ihnen dadurch am Ende des Monats, beziehungsweise Jahres, zusätzlich zur Verfügung stehen kann.

Der Wechsel:2.7

Leider gestaltet sich heutzutage der Wechsel des Anbieters nicht immer als besonders einfach. Oftmals wurden damals längerfristige Verträge ausgehandelt, welche zugleich an die Nutzung eines vom Unternehmen verliehenen Tanks gekoppelt waren. Prüfen Sie daher unbedingt bereits am Anfang, wie viel Schwierigkeiten es mit sich bringen würde, aus dem laufenden Vertrag auszusteigen. Wenn Sie dies mit dem Sparpotenzial verrechnen, werden Sie recht schnell feststellen können, ob sich der Wechsel nach dem Gaskostenvergleich in Ihrem Fall lohnen würde, oder eben nicht.